Oktoberfest - Startseite vom Wiesn Portal...
Startseite Oktoberfestportal...Wiesn Quiz und Rätsel zum Oktoberfest...Wiesn Bilder - Fotos vom Münchner Oktoberfest...Wiesn Gaudi - Fun und Spass auf dem Oktoberfest...Zünftige bayerische Schmankerl, Wiesn Brezn und Oktoberfest Bier...Fesche Wiesn Trachten - Oktoberfest Lederhosen und Wiesn Dirndl...Wiesn Tradition und Brauchtum auf dem Oktoberfest...
     

News, Trends und Neuheiten zum Oktoberfest 2017

Die Wiesn hat eine lange Geschichte und ist voller Tradition. Zugleich aber auch mega-modern und super-trendy. Hier brummt der Zeitgeist und werden jedes Jahr immer wieder neue Ideen aus der Taufe gehoben. Wir stellen Euch die aktuellen Trends, Lifestyle Produkte und Must-Haves und Musts vom Oktoberfest 2017 vor. Zudem einige interessante Kurznews aus unserem Wiesnticker...

Anzeige
Anzeige


Wiesnticker 2017

Aktuelle Nachrichten von der Theresienwiese - Neuheiten, News und Trends aus dem Newsticker...

O'zapft is!
Die Wiesn 2017 ist eröffnet. Mit nur zwei kräftigen Schlägen hat Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter das erste Fass angestochen. Nach dem Ausruf "O'zapft is!" ging die Party auf dem grössten Volksfest der Welt los. Die erste Mass bekam, ganz traditionell, der Ministerpräsident, Horst Seehofer.

Wiesntische am Wochenende
Ihr sucht noch kurzfristig einen Wiesntisch? Dann freuen Euch sicher die "Last-Minute Angebote" auf "www.Oktoberfest-Reservierungen.de". Hier bekommt Ihr unter "Lastminute" noch Tische für die ersten beiden Wochenenden. Die Angebote sind von Händlern und alle für grosse Bierzelte. Neben Plätzen beim Anstich (Eröffnung am Sa, 16.09) gibt es auch Tickets fürs Italienerwochenende (am Sa, 23.09). Neben ganzen 10er Tischen gibt es übrigens auch Einzel-Tickets. Zudem findet Ihr auf der Seite auch Angebote für Firmen und Unternehmen. Unter "Business" findet Ihr Bundles für 20 oder 30 Personen.

Oktoberfestkrug 2017 - Offizieller Wiesnkrug der Stadt München Die neuen Oktoberfestkrüge 2017
Die Wiesn rückt immer näher. Nach Wiesnplakat, Bierpreisen und den neuen Fahrgeschäften ging es heute einen weiteren Schritt auf den Anstich zu. Denn am heutigen Dienstag wurde ganz offiziell der neue Sammlerkrug vom Oktoberfest (von uns "Wiesnkrug" genannt) der versammelten Presse vorgestellt. Auch heuer ist der Keferloher (Masskrug aus Stein) wieder mit dem aktuellen Wiesnplakat-Motiv dekoriert. Der Krug ist ab sofort bei uns im Wiesnshop erhältlich. Ihr könnt den Sammlerkrug in 2 Versionen (mit und ohne Zinndeckel) ordern. Zudem auch in 0,5 Liter. Mehr zum neuen Oktoberfestkrug...

Geschenke Businesswiesn
Firmen und Unternehmen aufgepasst - Falls noch nicht geschehen ist es jetzt höchste Zeit sich um Geschenke für Kunden und Geschäftspartner zu kümmern. Denn bis zum Anstich am 16. September sind es nur noch wenige Wochen. Keine Idee, was Ihr schenken sollt? Unser Firmen-Wiesn-Team hilft, passende Gastgeschenke zu finden. Nutzt für Eure Anfragen bitte unser Business-Formular...

Oktoberfest Jubilare 2017
Traditionell werden jedes Jahr zur Wiesnzeit auch die "Jubilare" geehrt. Die Aktion "Sichere Wiesn" zog bereits im August Bilanz. Der "Security Point", der Mädels und Frauen, die sich belästigt fühlen, eine sichere Anlaufstelle bietet, feiert heuer nämlich sein 15-jähriges Bestehen. Bereits die zehnfache Zeit hat das "Schottenhamel" auf dem Buckel. Das älteste Wiesnzelt steht bereits seit der Wiesn 1867 und somit seit stolzen 150 Jahren auf der Theresienwiese! Unser Team gratuliert allen recht herzlich!

Neuheiten auf der Theresienwiese
Was gibt es heuer Neues auf dem Oktoberfest? In den letzten Monaten gab es ja bereits viele News und Nachrichten von der Wiesn. Von Plakat, Bierpreisbremse, Beschallungsanlage, neue Festzelte und neue Bierpreise - das Oktoberfest ist heuer mal wieder omnipräsent. Die Woche haben wir nun die aktuellen Neuheiten bei Gastro und Fahrgeschäften präsentiert bekommen. Und es gibt richtig gute Nachricht. Nachdem es im Vorjahr gar nix zu berichten gab, freuen wir uns heuer über eine Menge neuer Karussells und Bahnen. Alle Infos zu den diesjährigen Neuerungen unter "Neuheiten"...

Wirtekrug 2017 - Oktoberfestkrug der Wiesn Wirte Die neuen Wirtekrüge sind da!
Das lange Warten hat ein Ende. Mitte der Woche präsentierten die Wiesnwirte ihren neuen Festkrug. Ihr könnt Euch wieder auf einen schönen und urigen Humpen mit Salzlasur freuen. Der Masskrug kommt in gewohnt guter Qualität und ist "Made in Germany". Das Motiv auf dem Wirtekrug 2017 zeigt die Tänzerin "Lola Montez". Die hübsche Irin verdrehte seinerzeit dem bay. "König Ludwig I" so sehr den Kopf , dass dieser für sie das Staatssäckel plünderte. Nach einer Revolte der Bevölkerung musste der liebestolle Monarch wegen der Affäre letztendlich sogar abdanken. Alles zum Krug...

Preise für die Krüge 2017
Demnächst kommen die neuen Sammlerkrüge vom Oktoberfest 2017 in den Verkauf. Dabei können sich alle Fans der Bierhumpen freuen. Denn die Preise für die Oktoberfestkrüge haben sich dieses Jahr nicht erhöht. Ihr zahlt also 2017 die selben Preise wie im Vorjahr (2016). So kostet der offizielle Sammlerkrug der Stadt (mit dem aktuellen Plakatmotiv) heuer 16,- Euro und mit Zinndeckel 32,- Euro. Und auch der "Festkrug der Wiesnwirte" hält seine Verkaufspreise stabil. Hier werden 22,- Euro für den Krug ohne Deckel und 34,- Euro für die Ausführung mit graviertem Zinndeckel verlangt. Also alles fair!

Wiesn-Aufbau beginnt
Pünktlich im Sommer bekommen wir bereits Lust auf die Wiesn. Auf der Theresienwiese wurde der Bauzaun aufgestellt und der Aufbau der grossen Festhallen gestartet. Für Passanten und Anwohner bedeutet dies, bis zum Anstich (am 16.09) Behinderungen und Umwege einzuplanen. Während des Aufbaus ist die Theresienwiese nämlich eine "Baustelle". Auch hier gilt dann (wie bei allen Baustellen) "Betreten verboten". Bis Ende August besteht jedoch die Möglichkeit, die Festwiese zu bestimmten Zeiten zu überqueren. Wann, wo und wie dies geht steht auf unserer Partner-Seite. Wiesnaufbau...

Neue Bierpreise 2017
Lange wurde um den "Bierpreis" richtig hitzig gestritten und diskutiert. Nachdem der Münchner Stadtrat der sogenannten "Bierpreisbremse" eine Absage erteilt hatte, nahmen die Wirte selbst Stift und Zettel in die Hand und kalkulierten ihre Preise. Diese wurden in den letzten Tagen zur "Kontrolle" bei der Festleitung eingereicht. Nun hat die Stadt München (als Veranstalter des Volksfests) die aktuellen Bierpreise 2017 veröffentlicht. Und ja - die Preise haben sich erhöht. Dabei haben die Wirte jedoch selbst auf die "Bremse" getreten und die Bierpreise knapp unter 11,- Euro gestoppt. So liegt der Preis für die Mass Bier 2017 zwischen 10,60 Euro und 10,95 Euro. Die Wiesn-Bedienungen wird das Ganze allerdings weniger freuen. Bedeutet der Preis doch, dass sicher so mancher Besucher "generös" auf 11,- Euro "aufrundet" und den Mädels "5 Cent Trinkgeld" gönnen wird. Ein NoGo! Also bitte fair bleiben!

Hohe Getränkepreise
Noch weniger begeistert von den aktuellen "Getränkepreisen" sind sicher Münchens Familien, Eltern und Kinder. Dürfen sie heuer doch richtig tief in die Tasche greifen! Denn was sich die Wirte beim Bier gespart haben, wurde bei "Softdrinks" und "nichtalkoholischen Getränken" aufgeschlagen. Während der Bierpreis im Schnitt "nur" um 27 Cent stieg (von 10,54 Euro im Vorjahr auf 10,81 Euro zur Wiesn 2017) haben sich die Preise für Softdrinks und alkoholfreie Getränke (also Limo, Spezi, Wasser) im Schnitt um 50 Cent erhöht! In der Folge zahlen Familien fast das Doppelte an Mehrkosten (Erhöhung) wie Biertrinker. Und so löhnen wir auf dem "Oktoberfest 2017" für einen Liter Wasser in einem der Festzelt bis zu schier unglaublichen 11,60 Euro! Das ist wirklich heftig. Gibts die selbe Menge Wasser im "Discounter" doch für nicht einmal 20 Cent. Hohe Kosten der Wiesnwirte hin oder her - aber das ist ein Kalkulationsaufschlag von fast 6000%. Wir fürchten, dass hier für viele Besucher nun endgültig eine Grenze überschritten ist!

Verlosung der Stadt
Auch heuer verlost die Stadt München wieder ein paar Wiesnplätze. Das Gewinnspiel startet ab dem 01. Juni und geht bis zum 14. Juni. Teilnahmekarten gibt es in der Stadtinformation im Rathaus. Hier kann man von morgens 9.30 Uhr bis abends 19.30 Uhr die Karten ausfüllen und auch gleich abgeben. Mitmachen dürfen wieder ausschliesslich Münchner (also alle mit Wohnsitz in der Landeshauptstadt). Die Sieger werden bereits einige Tage später (Sonntag 18. Juni) gezogen. Wiesn-Stadtrat "Otto Seidl" gibt die Gewinner dann beim Geburtstagsfest der Stadt (Bühne Marienplatz) bekannt. Und was wird überhaupt verlost? Die Gewinner können am 16. September live dabei sein, wenn Oberbürgermeister "Dieter Reiter" das erste Bierfass ansticht. Es gibt nämlich auch in diesem Jahr jeweils zehn mal zwei Sitzplätze für die Ratsboxe im "Schottenhamel Festzelt". Dort sind von 11.00 Uhr bis 14.00 Uhr Plätze für die glücklichen Gewinner reserviert. Wir drücken Euch die Daumen und wünschen viel Glück!

Bayerische Bierkönigin 2017 - Lena Hochstrasser (Bayerischer Brauerbund) Bayerns neue Bierkönigin 2017
Mitte Mai war es wieder soweit. In der "Alten Kongresshalle" (Theresienhöhe) wurde die neue "Bayerische Bierkönigin" gewählt. Nach Casting und Online-Voting mussten die Kandidatinnen an dem Wahlabend in München jetzt noch Fachjury und Gäste mit Fachwissen und ihrer Bier-Präsentation überzeugen. Keine leichte Aufgabe. Waren unter den Gästen doch viele Brauer.

Die Wahl fiel heuer auf "Lena Hochstrasser". Die 22-jährige Oberbayerin aus Höhenrain (bei Starnberg) lag nach dem Online-Voting nur auf Platz zwei. Dann überzeugte sie in München aber mit viel Charme und Spontaneität. In den nächsten Monaten wird die Studentin nun bei vielen Terminen Bayerns Biere präsentieren. Mehr zur neuen Bayerischen Bierkönigin 2017...

Bierpreisbremse ausgebremst
Wiesnchef Schmid wollte sie - die Wirte nicht. Wochenlang wurde diskutiert, ob nun die Bierpreise auf dem Oktoberfest für die nächsten drei Jahre eingefroren (bzw. gedeckelt) werden. Hierzu sollte es eine "Bierpreisbremse" geben (wir berichteten). Das letzte Wort hatte hierbei allerdings der Stadtrat. Dieser hat nun die Bremse ausgebremst und damit den Preis fürs Wiesnbier wieder in Fahrt gebracht. So verkündete Wirtesprecher "Toni Roiderer" nach der Sitzung, dass die Preise natürlich "angepasst" (sprich erhöht) werden müssen. Und dies bedeutet für die Besucher leider, dass wir auch zur Wiesn 2017 wieder einmal tiefer in die Tasche greifen müssen. Wirklich freuen können sich aber auch die Wirte nicht. Denn für die grossen Festhallen kommen anstelle eines gedeckelten Bierpreises höhere "Standgebühren" sowie eine "Umsatzpacht". So werden heuer auch die Wiesnwirte von der Festeitung ordentlich zur Kasse gebeten. Mehr zu den Oktoberfestwirten...

Wiesn vs Rolling Stones
Geht es nach der Stadt München (als Veranstalter der Wiesn) können die Rolling Stones spätestens am 16. September endgültig in Rente gehen. Denn die Münchner Festleitung will heuer in eine fette "Beschallungsanlage" (sprich Lautsprecher) investieren. Damit soll man dann den 34 Hektar grossen Festplatz individuell beschallen können. Hierfür sind derzeit über 1 Million Euro im Gespräch. Für 5 Jahren schätzt man die Kosten für die Lautsprecheranlage sogar auf stolze 4 Millionen Euro. Sauba Buam! Damit sind Stones, Metallica, Motörhead & Co mit ihren Minianlagen endgültig abgeschrieben!

Umsatzpacht als Idee
2016 gab es einige neue Sicherheitsmassnahmen. In der Folge hat die Sicherheit den Veranstalter (Stadt) gleich doppelt so viel gekostet wie bislang. Und auch für 2017 werden Kosten in Millionenhöhe erwartet. Grund genug, sich etwas zu überlegen, wie man die Kosten auf andere umlegen kann. In jedem Fall sollen die Standgebühren für die Wirte erheblich erhöht werden (s.u.). Dabei wird auch die Möglichkeit diskutiert, künftig eine "Umsatzpacht" (prozentuale Pacht bzw. Standgebühr gemessen am Umsatz) einzuführen. An sich sicher eine faire Idee. Denn wenn viele Gäste kommen, haben alle was davon. Und wenn, wie 2016, weniger Besucher erscheinen, wird auch weniger fällig. Eher schlecht ist allerdings, wenn der Veranstalter dabei andere Umsätze als Berechnungsgrundlage heranzieht, als die Wirte selbst. Denn während die Festwirte von ihren Vorjahreszahlen ausgehen, nimmt die Stadt für ihre Kalkulation gleich mal den doppelte Umsatz an. Diese Zahlen habe man von einer Umfrage unter Besuchern. So wie es ausschaut, sind hier längere Diskussionen wohl vorprogrammiert...

Hohe Bierpreise
Die Bierpreise auf der Münchner Wiesn sind seit je her hoch. Und so sorgt deren Verkündung auch jedes Jahr für Gesprächstoff an den Stammtischen. Ja, selbst stoischen Gemüter geben sie Grund zum Granteln und Murren. Denn jedes Jahr aufs Neue steigen die hohen Preise für die Getränke auf dem Oktoberfest munter weiter. Begründungen gibt es manigfaltig. Dies mag ja durchaus auch seine Berechtigung gehabt haben. Schliesslich wird alles immer teurer. Anlass zu Jubelstürmen bieten die Preiserhöhungen aber sicher nicht! Und so werden heuer neben den erhöhten Standgebühren wohl vor allem die höheren Sicherheitsmassnahmen als Gründe für höhere Bierpreise 2017 angeführt.

Kommt die Bierpreisbremse?
Umso mehr erfreut die Nachricht, als Wiesn-Chef "Josef Schmid" eine Deckelung des Bierpreises in den Ring wirft. Durch eine "Bierpreisbremse" soll verhindert werden, dass die Festwirte ihre höheren Abgaben an die Stadt (s.u.) über höhere Getränkepreise refinanzieren. So will Schmid die Kosten für die Mass Oktoberfestbier für die nächsten 3 Jahre einheitlich auf 10,70 Euro deckeln. Aber wie soll das funktionieren? Denn sowohl die Stadt selbst als auch die Brauereien wollen heuer mehr Geld von den Gastronomen. So ist der Unmut bei den Wirten gross. Und auch die Lokalpolitik ist "not amused" über Schmids Alleingang. Gilt doch die eiserne Regel "Mit der Wiesn wird keine Politik gemacht". Und so wird die Idee auch als "Planwirtschaft" beschimpft und als "Populismus" abgetan. Infos Bierpreise...

Neues Wiesn-Plakat 2017
Anfang Februar wurde nun das neu gewählte Plakatmotiv vorgestellt. Nachdem heuer zum ersten Mal in diesem Jahrtausend alle Kreativen weltweit ihre Entwürfe einschicken konnten und es zudem auch noch ein Online-Voting (News s.u.) gab, war man natürlich ganz besonders gespannt auf das neue Siegerplakat 2017. Gewonnen hat heuer wieder ein Mädels-Duo. Die beiden Nürnberger Studentinnen "Sarah Eigenseher" und "Hanna Hodzic" zeichnen das Volksfest als Stilleben in pastelligem Hellblau.

Oktoberfestplakat 2017 - Wiesnplakat der Stadt München (RAW) Aktuelles Plakatmotiv
Zu sehen sind auf dem Design verschiedene volksfesttypische Elemente. In der Mitte ist ein Lebkuchenherz mit dem Spruch "O'zapft is!". Drumherum sind Bier, Brezn, Hendl und Trachtenhut gruppiert. Im Hintergrund das Riesenrad.

Das neue Plakat wirbt nun weltweit für das Münchner Volksfest. Zudem ziert das Motiv die aktuellen Info-Broschüren sowie die neuen Souvenirs der Stadt. So kommt das Siegerplakat auch auf den neuen, offiziellen Oktoberfestkrug. Dabei wird der Jahreskrug des Veranstalters (von uns Wiesnkrug getauft) traditionell als "Keferloher" (Masskrug aus Stein) aufgelegt. Erhältlich mit bzw. ohne Zinndeckel. Ab August gibt es die neuen Oktoberfestkrüge 2017 dann auch wieder online im Shop zu kaufen. Tipp - Die Vororder beginnt Ende Mai.

Oktoberfest wird teurer
Das grösste Volksfest der Welt ist wahrlich kein Schnäppchen. Dies aber nicht nur für die Besucher. Nachdem letztes Jahr kurzfristig die Sicherheit aufgestockt wurde, kostete das zusätzliche Millionen. So muss die Stadt heuer überlegen, wie man diese hohen Kosten auffängt bzw. umlegt. Hierzu gibt es einige Ideen. Zunächst kam natürlich der Klassiker - so sollen die Standgebühren für die Beschicker (Wirte, Schausteller, etc) erhöht werden. Damit kann sich jeder selbst ausrechnen, wann der Bierpreis die 11,- Euro Marke knackt. Auch ist angedacht bei der "Oiden Wiesn" den Eintrittspreis anzuheben. Damit aber nicht genug. Zusätzlich wird für jeden reservierten Sitzplatz eine Art "Sicherheitsabgabe" überlegt. Was das eine mit dem anderen zu tun hat ist (uns) zwar nicht verständlich. Aber sei's drum. Alles in allem, wird die Gaudi wohl wieder einiges teurer. Also, am besten schon das Sparschweindl füttern. Denn eins ist in jedem Fall schon sicher... Letztendlich zahlen die Mehrkosten die Besucher!

Neue Wirte und Zelte
Bereits Monate vor dem Anstich wird Neues von den Wirten und ihren Wiesnzelten bekannt. So suchen Besucher die "Hendlbraterei Wildmoser" in diesem Jahr vergebens. Die Familie hat sich heuer mit ihrem kleinen Traditionszelt nicht mehr für einem Standplatz beworben. So ist 2017 wieder ein Platzl für einen neuen Hendlbrater (Hühner-Braterei) frei. Ob nun der "Heimer" wieder kommt oder ein neues Festzelt Premiere feiert, ist freilich noch nicht bekannt. Werden die Zulassungen doch erst Ende April vom Stadtrat vergeben. Was allerdings schon als sicher gilt - das "Velodrom" findet man auf der Oiden Wiesn 2017 nur noch als kleine Radl-Arena (angeblich im "Museumszelt"). Denn das "Velodromzelt" wird in diesem Jahr durch ein neues "Musikanten-Zelt" abgelöst. Übersicht Zelte...

Neues Spatenzelt (Ochsenbraterei)
Neues auch vom Spatenzelt.. Die Ochsenbraterei hat sich für dieses Jahr mit einem neu gestalteten Bierzelt auf dem Festgelände beworben. Zwar sind die Pläne noch nicht offiziell bestätigt, jedoch soll sich einiges an dem Brauereizelt der Spatenbrauerei ändern. Innen soll alles moderner und besser strukturiert werden. Und auch das typische, geschwungene und einmalige Design soll weichen. Wir sind gespannt was dafür kommt. Eins ist aber jetzt schon sicher - auf die "Ochsen am Spiess" werden wir in dem Festzelt auch in Zukunft ganz sicher nicht verzichten müssen. Immerhin gab die Spezialität dem Bierzelt seinen Namen. Zudem brät man bereits seit 1881 Rinder in der Ochsenbraterei.

Wahl des neuen Plakats
Viele Traditionen auf der Wiesn gibt es schon seit Jahrzehnten. So auch das Oktoberfestplakat. Wirbt es doch seit 1952 in aller Welt für das Münchner Fest. 2017 feiert das Wiesnplakat sein 65. Dienst- Jubiläum. Nun kann man sagen, dass es auch davor bereits Werbeplakate gab. Seit den 50er Jahren wird das Plakat jedoch in einem eigenen Plakat-Wettbewerb und jährlich neu ermittelt. Dabei ist der Contest mal offen und mal geschlossen. Während an einem offenen Design-Wettbewerb Jedermann teilnehmen kann, muss man zu einem geschlossenen explizit eingeladen werden. Für dieses Jahr hat der Veranstalter den Wettbewerb nun erstmals seit 1999 wieder geöffnet. Alle Motive seit 1952...

Plakat per Online Voting
Und noch eine Neuerung gibt es zum diesjährigen Wiesnplakat zu berichten. Die Stadt hat heuer ein neues und zeitgemässes Element zu dem Plakat-Wettbewerb hinzugefügt. So können Fans 2017 erstmals mitbestimmen und online ihren Favoriten voten (liken). Hierzu wurden 48 Entwürfe online gestellt. Noch bis zum 25. Januar könnt Ihr Eure Stimme für Euer Lieblings-Design abgeben. Danach wählt eine Fachjury aus den Top-30 die finalen Sieger (Top 3). Die Gewinner findet Ihr nach der Wahl dann wieder hier...

Sicherheit auf der Wiesn 2017
Auch 2017 wird das Thema "Sicherheit" eine wichtige Rolle spielen. Das letzte Stückerl eingezäunt und ein Mehr an Security wird wohl nicht mehr so schnell von der Wiesn wegzudenken sein. Allerdings kamen die Massnahmen nicht bei allen Mitwirkenden gleich gut an. Vor allem die Schausteller und Marktkaufleute waren nicht nur begeistert. Denn verunsicherte Besucher und schlechtes Wetter waren 2016 keine wirklich gute Kombi, um sein Geld zu verdienen. Erstaunlicherweise beschwerten sich aber auch immer wieder Besucher, wenn sie ihren Koffer oder eine grosse Tasche nicht mit aufs Festgelände schleppen durften. Aber da gibts nun wirklich schlimmeres. Bleibt doch anzunehmen, dass man auch ohne Hausstand oder Reisegepäck unterm Biertisch ganz gut feiern kann.

Aktueller Terminkalender
Alle Termine zur Planung und Vorbereitung findet Ihr bei uns unter Termine sowie auf unserer Partnerseite im Kalender. Auf dem externen Magazin zum Volksfest gib es ebenfalls aktuelle News sowie Klatsch und Tratsch rund um die Münchner Wiesn. Zu den Nachrichten 2017... weiter...


Offizielle Bierkrüge

Wie jedes Jahr gibt es auch heuer wieder neue Sammlerkrüge von der Theresienwiese. Folgend die wichtigsten Kurzinfos zu den beliebten Oktoberfestkrügen. Tipp - Kaufen kann man die Humpen indem man auf das jeweilige Bild klickt. So kommt Ihr direkt zu der jeweiligen Unterseite im Onlineshop. Wie jedes Jahr erfolgt der Versand direkt nach Verfügbarkeit (Auslieferung durch den Hersteller). Für weitere Infos zu den aktuellen Lieferzeiten einfach weiterlesen oder direkt im Webshop nachschauen.

Aktuelle News
Traditionell folgen Bilder, Preise und Verfügbarkeiten erst nach der offiziellen "Krugvorstellung". Dabei findet die Präsentation des Festkrugs der Stadt München meist Ende August statt. Die Vorstellung des gemeinsamen Wirtekrugs ist bereits ein paar Wochen vorher (in der Regel Ende Juli).

Verfügbarkeit
Direkt nach der jeweiligen Präsentation beginnt der Hersteller dann mit der Auslieferung an die Shops und den Handel. Tipp - Wie immer findet Ihr alle konkreten Termine und aktuelle Neuigkeiten hier bei uns unter Aktuell. Also am besten die Seite bookmarken und ab und zu mal wieder vorbeischauen.

Krüge Vororder TIPP
Firmen und Unternehmen können bereits ab Mai beim Firmenservice vorordern. Weitere Infos zu den neuen Bierkrügen bekommt Ihr auf unserer Partnerseiten und deren Magazinen. Dort findet Ihr mehr zu den neuen Jahreskrügen 2017 sowie zu dem diesjährigen Festkrug der Wiesnwirte 2017. Sammler, die die neuen Krüge vorbestellen oder kaufen wollen melden sich bitte bei unserem Sammlerserice...

Wiesnkrüge 2017
Die neuen Oktoberfestkrüge von der Wiesn 2017
Traditionell werden die Bierkrüge erst kurz vor dem Anstich vorgestellt. So auch zum Oktoberfest 2017. Um in den Shop zu kommen klickt auf das jeweilige Bild. Neben weiteren Informationen könnt Ihr die Festkrüge dort auch direkt kaufen. Tipp - Sobald die Bilder upgedatet sind, sind die Sammlerkrüge im Webshop verfügbar, Vorbestellungen sind bereits ab Ende Mai 2017 möglich...

Oktoberfestkrug 2017 - Wiesnkrug ohne Zinndeckel

Oktoberfestkrug
(Modell ohne Deckel)
Oktoberfestkrug 2017 - Bierkrug mit Zinndeckel

Sammlerkrug 2017
(Krug mit Zinndeckel)
Wirtekrug 2017 - Bierkrug der Wirte ohne Deckel

Wirtekrug 2017
(Modell ohne Deckel)
Wirtekrug 2017 mit Deckel - Bierkrug der Wirte mit Zinndeckel

Sammlerkrug 2017
(Krug mit Zinndeckel)


Wiesnkrüge 2016
Aktuelle Preise und Verfügbarkeiten bitte anfragen
Übersicht der Bierkrüge zum Oktoberfest 2016. Ein Klick auf das jeweilige Bild bringt Euch direkt zu der Unterseite im Webshop. Dort findet Ihr viele weitere Informationen. Zudem könnt Ihr die Sammlerkrüge dort vorbestellen sowie nach Vergügbarkeit (ab Ende August) dann auch direkt kaufen.

Oktoberfestkrug 2016 - Wiesnkrug ohne Zinndeckel

Oktoberfestkrug
(Krug ohne Deckel)
Oktoberfestkrug 2016 - Bierkrug mit Zinndeckel

Wiesnkrug 2016
(Krug mit Zinndeckel)
Wirtekrug 2016 - Bierkrug der Wirte ohne Deckel

Wirtekrug 2016
(Krug ohne Deckel)
Wirtekrug 2016 mit Deckel - Bierkrug der Wirte mit Zinndeckel

Festkrug der Wirte
(Krug mit Zinndeckel)


Wiesnkrüge 2015
Aktuelle Preise und Verfügbarkeiten bitte anfragen
Folgend seht Ihr die Bierkrüge vom Oktoberfest 2015. Ein Klick auf das jeweilige Bild bringt Euch direkt zu der jeweiligen Unterseite im Webshop. Dort könnt Ihr Euch die Sammlerkrüge dann auch kaufen bzw. die jeweiligen Preise und Verfügbarkeiten bei unserem Sammlerservice anfragen...

Wiesnkrug 2015 ohne Zinndeckel

Wiesnkrug 2015
(Bierkrug ohne Deckel)
Wiesnkrug 2015 mit Zinndeckel

Sammlerkrug 2015
(Bierkrug mit Deckel)
Wirtekrug 2015 ohne Deckel

Festkrug 2015
(Bierkrug ohne Deckel)
Wirtekrug 2015 mit Zinndeckel

Bierkrug der Wirte
(Bierkrug mit Deckel)


Wiesnkrüge 2014
Aktuelle Preise und Verfügbarkeiten bitte anfragen
So sahen sie aus, die Oktoberfestkrüge aus dem Jahr 2014. Ein Klick auf das jeweilige Bild bringt Euch direkt zu der jeweiligen Detailseite im Oktoberfestshop. In dem Webshop könnt Ihr auch Preise und Verfügbarkeiten anderer seltener Festkrüge der Vorjahre anfragen. Zum Sammlerservice...

Oktoberfestkrug 2014

Oktoberfestkrug
(Krug ohne Deckel)
Oktoberfestkrug 2014 mit Zinndeckel

Wiesnkrug 2014
(Krug mit Zinndeckel)
Wirtekrug 2014 ohne Deckel

Wirtekrug 2014
(Krug ohne Deckel)
Wirtekrug 2014 mit Zinndeckel

Festkrug Wiesnwirte
(Krug mit Zinndeckel)


Trend: Trachten

Neue Dirndl und Trachtentrends
Ist Dirndl und Lederhose jetzt nun (noch) Trend oder schon längst Kult? Für viele Wiesnfans ist dies reine Ansichtssache. Auf alle Fälle sind die bayerische Trachtenmode unheimlich fesch anzuschauen und bei den Münchnerinnen und Münchner mächtig angesagt. Denn schliesslich haben sich in den letzten Jahren viele Dirndl- und Trachtendesigner aufgemacht und dem Dirndl- und Lederhosen-Outfit einen neuen Look verpasst. Und so haben mittlerweile die klassischen Trachtler ebenso wie stylische Fashionistas ihre (eigene) Spielwiese.

Unser Fazit
Wer jetzt noch sagt, Dirndl wäre "langweilig" oder "altbacken" und Lederhosen "von gestern", der hat die Zeichen der Zeit wirklich verpennt. Tracht ist nämlich so aktuell und trendy wie nie zuvor. Jetzt aber bitte nicht irgendwas anziehen, sondern bei modernern Trachten auch die Zeitgeister walten lassen. Wer darauf keine Lust hat, holt sich ein traditionelles Outfit. Das passt immer.

Tipp - beim Trachtenkauf auch das Thema "Farbtyp" nicht vergessen. Fesch und trendy allein reicht dabei nicht. Schliesslich will frau ja auch im Gesicht frisch und gesund ausschauen. Und wahrlich nicht jedem steht jede Farbe. Hierauf ist besonders zu achten, wenn mal wieder "problematische Modefarben" (wie z.B. Gelb, Orange, Oliv, etc) en vogue sind. Die aktuellen Trachtentrends...

Shopping Tipp
Nur ein Dirndl im Schrank? Dann heisst es jetzt... "Auf gehts zum Dirndlshopping!". Denn Tracht und Dirndl ist auch zur Wiesn 2017 absolut im Trend (und wird es auch die nächsten Jahre weiterhin bleiben). So heisste es Abwechslung in Style und Look zu bringen. Dazu zwei Tipps - Vor dem Shoppen zunächst die neuen Trachtentrends nachlesen. Und - gleich mehrere Blusen und Schürzen zum Wechseln zulegen. Tolle Angebote gibts wie immer im Shopping Bereich auf "Wiesntrachten"....


Trend: Taschen

Treueste Begleiterin des Wiesnmadls
Die Wiesn unterscheidet sich in einer Hinsicht nicht sehr von anderen Events. Wir Mädels wollen immer auf alle Eventualitäten vorbereitet sein und tragen die wichtigsten Utensilien für jeden Fall bei uns. Eine Tasche zum Wiesnoutfit ist also ein absolutes Must-Have.

Unser Fazit
Das perfekte Wiesntascherl. Gibt es das überhaupt? Denn an die Tasche für den Wiesnauftritt sind ganz schön hohe Anforderungen geknüpft - schick, sicher und praktisch in der Handhabung. Zudem muss es auch noch klein sein (und das nicht nur wegen dem Rucksack- und Taschenverbot). Zum Glück gehen den Taschendesignern nie die Ideen aus. So hat man reichlich Auswahl.

Shopping-Tipp
Welche Tasche solls denn nun sein? Zum Umhängen oder als Schürzentascherl fürs Schürzenband? Im Trachtenmagazin "Wiesntrachten" findet Ihr eine Auswahl unterschiedlicher Taschen... weiter...


Trend: Bayerische Krüge

Die neuen Oktoberfestkrüge
Ohne sie geht nun wirklich gar nichts. Zumindest nicht in München oder auf der Wiesn. Die Krüge aus Bayern und vom Oktoberfest sind mehr als ein "Trend" - sie sind längst schon "Kult". Sammler auf der ganzen Welt haben ihren Wert bereits vor Jahrzehnten erkannt und handeln mit den Kostbarkeiten von anno dazumal.

Andenken und Geschenk
Aber auch für "normale" Wiesnfans sind die Oktoberfestkrüge eine Augenweide und eine Sünde Wert.. Und so auch gleichermassen beliebt als Andenken oder Mitbringsel wie als Geschenk. Denn jedes Jahr lassen ganz verschiedene Künstler ihrer kreativen Ader freien Lauf und zaubern neue Motive auf die bayerischen Bierkrüge. Aktuell verfügbare Auswahl...

Vielfalt und Auswahl
So könnt Ihr wählen, welcher Style Euch am besten gefällt. Die Bandbreite geht von modern (und eher poppig) über "nostalgisch" und "historisch" bis zu "klassisch-traditionell". Und auch a weng "kitschige" Designs (beliebt vor allem bei Touristen aus Übersee) sind bei den bayerischen Bier-Humpen immer mal wieder dabei. Kurz - es ist so ziemlich alles im Angebot, was das Herz begehrt...

Original Oktoberfestkrug
Dieses Jahr gibt es den originalen und offiziellen "Wiesnkrug 2017" - also den Oktoberfestkrug der Stadt München mit dem neuen Wiesnplakat - wieder in zwei Ausführungen. Mit und ohne gravierten Zinndeckel. Weitere Infos sowie aktuelle Bilder der diesjährigen Bierkrüge gibts hier, hier oder hier...

Aktueller Wirtekrug
Und auch der diesjährige "Wirtekrug 2017" ist wieder mit dabei. Früher mussten Sammler hierfür ja einen langen Weg in Kauf nehmen und sich extra nach München aufmachen. Denn der Sammlerkrug der Festwirte durfte einige Jahre nur direkt in deren Bierzelten verkauft werden. Das ist jetzt aber vorbei. Und so sind die Humpen auch heuer wieder bei uns erhältlich. Bilder und Infos hier, hier oder hier...

Humpen online kaufen
Alle neuen Bierkrüge gibt es auch heuer im Krugshop vom Wiesnteam...


Trend: Oide Wiesn

Tradition und Brauchtum
Erstmals gab es einen "historischen Bereich" zur Jubiläumswiesn 2010 (also der 200 Jahr Feier auf dem Oktoberfest). Und auch heuer gibts auf der Wiesn wieder eine abgegrenztes Volksfest-Areal auf dem Südteil der Festwiese. Getauft wurde der Bereich per Stadtratsbeschluss "Oide Wiesn" (bay. für "altes Oktoberfest"). Und auch in diesem Jahr haben dort wieder alte bayerische Tradition, Brauchtum und Musik neben junger, bayerischer aber unkommerzieller Volksmusik (sog. Volxmusik) ihren Platz.

Festzelte und Themenzelte
Zum gemütlichen Feiern lädt das "Festzelt Tradition" alle Münchnerinnen und Münchner ein. Das "Herzkasperlzelt" gibt vor allem der jungen bayerischen Volks- und Tanzkultur (sog. Volxmusik) eine Bühne. Dort kann sie sich in ihrer ganzen Vielfalt präsentieren - wild, frech, jung und lebendig.

Im "Marionettentheater" wird für die Kids aufgespielt und das "Museumszelt" zeigt die Geschichte der Schaustellerei. Die Ausstellung wurde in Zusammenarbeit mit dem "Münchner Stadtmuseum" und den Schaustellern organisiert. Dort erwartet Euch dann eine "Indoor- Schiffsschaukel" sowie alte "Schaustellerwagen" und weitere Museumsstücke. Im Aussenbereich hingegen können historische Orgeln (restauriert) sowie alte Traktoren und Zugmaschinen besichtigt werden. Die meisten Schätze stammen dabei aus dem Fundus der alteingesessenen Schausteller-Familien. Im "Velodrom" (früher im eigenen Zelt, jetzt als kleine Arena) stehen Juxradl für die Besucher bereit.

Fahrgeschäfte und Attraktionen
Noch eine Besonderheit - Die nostalgischen Fahrgeschäfte und Volksfest-Attraktionen kosten auf dem Areal unisono nur 1,- Euro. Neben vielen, noch aus der Jugend bekannten Attraktionen, wie "Calypso", ein kleines "Riesenrad" von 1921 (sieht dem "Russenrad" ähnlich), der "Hexnschaukel" oder "Fahrt ins Paradies" ist auch eine original "Raupenbahn" (Baujahr 1926) sowie ein "Holzpfosten- Autoscooter" (Baujahr 1956) auf der "Oidn Wiesn" mit dabei.

Der Holzpfosten-Autoscooter stand auch schon auf dem "Truderinger Frühlingsfest" begeisterte dort mit seinem 50's Style die Besucher. (Der Ordnung halber - Der offizielle Name des Frühlingsfests im Münchner Osten ist natürlich "Truderinger Festwoche", der Spitzname "Truderinger Wiesn").

Öffnungszeiten und Eintritt
Die "Oide Wiesn" ist täglich von 10.00 bis 22.00 Uhr geöffnet und kostet 3,- Euro Eintritt. Kinder bis 14 Jahren sind kostenfrei. Das Ticket gilt den ganzen Tag. Der Wiedereinlass nach dem Verlassen des Areals ist (am selben Tag) möglich. Wichtig - Das "Bandl" muss man sich ans Handgelenk machen. Dann kommts Ihr später wieder kostenlos rein. Lust bekommen? Dann schauts einfach mal vorbei...


Trend: Tradition
Für echte Bayern und diejenigen, die es werden wollen...
München hat den Ruf, dass man sich gerne mal eine "Nase reinzieht". Das ist korrekt. Dies hat jedoch weniger mit der Schickeria, als vielmehr mit dem regelmässigen Genuss von "Schmalzler" zu tun. Denn der Schnupftabak gehört zu Bayern wie der Waldi (Dackel) zum Münchner.

Richtige Traditionalisten und bayerische Urgesteine haben ihr überdimensionales Schneuztucherl immer dabei. Alle Newbies dürfen sich ruhig dazusetzen und auch mal eine Prise versuchen.

Unser Fazit
Urbayerischer gehts nimmer. Weil der Schmalzler zum Bierzelt gehört wie das "Holz vor der Hüttn" beim Dirndlausschnitt. (Oh Gott, was für ein Vergleich - sorry Alice!)

Unser Tipp
Den Schnupftabak aus dem schmucklosen Plastikdöschen in eine originale, kunstvoll verzierte Steinflasche umfüllen. Macht Eindruck und lässt den wahren Kenner erkennen. Schnupftabak und nette Fläschen bekommt Ihr im Wiesnladen oder im Wiesnshop. Dort einfach übers Kontaktformular nachfragen...


Frühlingsfest

Auf gehts zum 53. Frühlingsfest München
Vom 21. April bis zum 07. Mai 2017 heisst es auch heuer wieder...
Auf gehts zum Münchner Frühlingsfest auf die Theresienwiese!

Seit je her gehts für die Münchner im Frühling zum Feiern auf die Frühlingsfeste. Seit über 50 Jahren auch auf die "Kleine Wiesn" (Miniwiesn im Frühling auf der Theresienwiese). So können wir auch bei der Frühlingswiesn 2017 wieder prima unsere Tracht ausführen und den Frühlingsanfang feiern.

Mit dabei sind wieder um die 100 Schausteller und Marktkaufleute mit Fahrgeschäften und Ständen, die grossen Festezelte ("Hippodrom" und "Festhalle Bayernland") sowie externe Veranstalter. Vom Riesenflohmarkt und Oldtimertreff am ersten Wochenende über den Brauchtumstag bis zu den beiden Kindertagen (dienstags) und den Feuerwerken (freitags) ist auch dieses Jahr wieder einiges geboten.

Freibier auf dem Frühlingsfest
Das ist aber noch nicht alles. Denn acu beim Frühjahrsfest 2017 könnt Ihr Euch Freibier holen!
  1. Freibier die Erste...
    Von den Brauereien am Eröffnungstag. Bei der Eröffnungsfeier am "Zugspitz" (Platz vor dem ehemaligen XXL Lutz) gibts für die Besucher auch heuer wieder Freibier von den Münchner Brauereien! Ausserdem bekommen die ersten Besucher einen der neuen Frühlingsfestkrüge geschenkt. Wichtig ist hier allerdings, rechtzeit vor Ort zu sein. Denn das kostenlose Angebot gilt nur solange Vorrat reicht. Weitere Infos zur Eröffnungsfeier...

  2. Freibier die Zweite...
    Ausserdem gibt es sicher auch dieses Jahr wieder Freibier bei der "Frühlingsfest Verlosung". Gewinnt mit ein wenig Glück Freibier in den Zelten oder einen der anderen tollen Preise. Verlost werden hierbei jedes Jahr unterschiedliche Dinge wie z.B. Bundles für die Festzelte (Freibier und Hendl), Makerl für die Fahrgeschäfte, bayerische Bierkrüge (u.a. vom Frühlingsfest), Gutscheine für Trachtenzubehör oder kostenlose Park-Tickets. Hier gehts zur Frühlingsfest- Verlosung...
Terminkalender - Save the Date
Die Highlights vom Frühjahrsfest 2017 auf der Theresienwiese im Überblick...
  • Freitag, 21. April
    Traditionelle Eröffnungsfeierlichkeiten mit Freibier am Zirkusspitz, Umzug aufs Festgelände, Böllerschützen und Anzapfen um 16.00 Uhr. Damit ist das Fest offiziell eröffnet! Zur Eröffnung...

  • Samstag, 22. April
    Grosser Riesenflohmarkt vom BRK gleich am ersten Samstag. Bayerns grösster Flohmarkt mit über 2.000 Verkäufern und mehreren 10.000 Besuchern erwartet Euch. Flohmarkt München...

  • Sonntag, 23. April
    Das ACM Oldtimertreffen mit seinen kostenlosen Aktionen und der gemeinsamen Fahrt übers Festgelände (Korso) findet wieder am Eröffnungswochenende statt. Oldtimertreffen München...

  • Sonntag, 30. April
    Auch der "Tag des bayerischen Brauchtums" mit Blasmusik, Trachtenvereinen, Schuhplattlern und gemeinsamen Tanz der Trachtler auf dem festplatz findet wieder statt. Brauchtumstag...

  • Dienstag, 25. April und 02. Mai
    Kinder- und Familientag mit günstigen Preisen bei Fahrgeschäften und in den Zelten. Schauts vorbei und holt Euch die Rabatte und Vergünstigungen für Kinder und Familien. Info Kindertag...

  • Freitag, 22. April und 29. April
    Freitag Abend gibts wieder Feuerwerke auf der Theresienwiese. Neben einem Brillantfeuerwerk auch ein Musikfeuerwerk mit Musik von "Radio Charivari". Mehr zu den Feuerwerken 2017...

Rahmenprogramm der Frühlingswiesn
Was wird beim Frühlingsfest auf der Theresienwiese geboten? Dank der externen Veranstalter ist immer noch was los. Start ist am ersten Wochenende mit dem traditionellen "Flohmarkt " vom BRK (Samstag, 22. April ab 07.00 Uhr) und das "Oldtimertreffen" vom ACM am Sonntag (23.04). Bei dem Veteranen-Treff können die Oldtimer bereits ab 09.00 Uhr auf die Theresienwiese einfahren. Einen Anmeldung ist für Oldtimerbesitzer nicht nötig. Tipp für Fahrer und Zuschauer - Gegen 11.00 Uhr gibt es einen gemeinsamen Korso über den Festplatz.

Der beliebte "Brauchtumstag" (veranstaltet vom Festring) ist wieder am mittleren Sonntag (30. April). Hier gibts heuer wieder allerlei traditionelle Vorführungen der Trachtler und Volkstanz-Gruppen. Wer bayerisches Brauchtum und urig-gemütliche Stimmung mag, ist hier genau richtig!

Was ist sonst noch neu? Die beiden Aktionen des Veranstalters "Her mit der D-Mark" (montags) und der "Strassenkünstler-Wettbewerb" (bisher am letzten Sonntag) wurden 2016 gestrichen. So wird es im Terminkalender mittlerweile recht mager mit eigenen Events der Festleitung. Nur die zwei "Kinder- und Familientage" (dienstags) und die beiden "Feuerwerke" (freitags) gibts weiterhin.

Egal! Wir freuen wir uns auf die abendlichen Wiesnpartys und das "Public Viewing" in den Festzelten. So werden auch 2017 die Spiele vom FC Bayern live auf der Theresienwiese übertragen. Neben der Partie im DFB Pokal auch die Champions League. Tipp - Wer zum Fussballschauen kommen will, sollte Plätze reservieren. Es wird sicher wieder richtig voll! Infos und Termin zum Public-Viewing...

Fazit vom Team
Ob wilde Wiesnparty in den Festzelten, Public Viewing zur Champions League oder gemeinsamer Familien-Ausflug mit Oma und den Kindern. Bei der (kleinen) Frühlings-Wiesn erinnert vieles an das (grosse) Oktoberfest im Herbst. Alles eben nur kleiner, dafür aber auch vieles günstiger. Also schaut zwischen Freitag, 21. April und Sonntag, 07. Mai 2017 auf die Theresienwiese raus und feierts mit!

Surftipps
Auf unseren Partner-Magazinen Frühlingsfest München und Münchner Frühlingsfest bekommt Ihr wirklich alles zu den Volksfesten 2017. Denn dort wird über alle Münchner Frühlingsfeste berichtet.

Auf der Seite Frühlings-Wiesn findet Ihr einen tollen Kalender mit allen Terminen zu dem Fest auf der Theresienwiese. Ideal für den schnellen Überblick oder um kurz den Termin einer Veranstaltungen nachzusehen. Wer hingegen ausführliche Informationen zu Programm und Events sucht, findet diese auf dem Info-Magazin Frühlingsfest Theresienwiese. Dort geht es dann richtig ins Detail. Viel Spass!

Wiesnticker 2016
Newsticker mit News, und Neuheiten - Aktuelle Nachrichten und Trends vom Volksfest

Die neuen Bierkrüge sind da!
Es ist soweit! Jetzt könnt Ihr die neuen Sammler-Krüge online bestellen! Die "offiziellen Bierkrüge" wurden vorgestellt und sind ab sofort lieferbar. Die sogenannten "Wirtekrüge" wurden bereits vor ein paar Wochen präsentiert. Somit sind alle Festkrüge 2016 ab sofort auch online im Oktoberfestshop erhältlich. Für mehr Infos und zum Bestellen klickt auf das jeweilige Bild in der Bildleiste. Viel Spass!

Oktoberfestkrug 2016 - Wiesnkrug ohne Zinndeckel

Oktoberfestkrug
(Modell ohne Deckel)
Oktoberfestkrug 2016 - Bierkrug mit Zinndeckel

Wiesnkrug 2016
(Krug mit Zinndeckel)
Wirtekrug 2016 - Bierkrug der Wirte ohne Deckel

Wirtekrug 2016
(Modell ohne Deckel)
Wirtekrug 2016 mit Deckel - Bierkrug der Wirte mit Zinndeckel

Festkrug Wirte 2016
(Krug mit Zinndeckel)

Wiesntische nur noch mittags
Alle, die sich noch einen Tisch im Zelt reservieren wollen, müssen sich ranhalten. Bereits Ende Mai waren in den grossen Festhallen keine Tischreservierungen für abends oder an den Wochenenden mehr möglich. Die einzige Möglichkeit noch vorzubestellen sind Plätze zur Mittagszeit unter der Woche. Wer hier noch etwas buchen will, sollte sich aber ebenfalls ranhalten. Denn einige Zelte (wie Hacker, Schütze oder Augustiner) sind bereits ganztags ausgebucht. Löwenbräu hat Montag bis Donnerstag noch Plätze für die Mittagswiesn. Im Hofbräuzelt gibt es Montag bis Mittwoch mittags noch Restplätze. Und im Schottenhamel bekommt Ihr sogar Montag bis Freitag noch Tische. Diese allerdings nur am Vormittag. Plätze an den Abenden oder Tische für die Wochenenden gibt es bei den Wirten unisono keine mehr. Diese bekommt man nur noch über Agenturen oder Ticket-Händler. Angebote ansehen...

Bier wieder teurer!
Jetzt sind die neuen Bier- und Getränkepreise für die Wiesn 2016 veröffentlicht worden. Und damit steht auch offiziell fest, dass die Bierpreise in München wieder ordentlich steigen. Das billigste Bier kostet 10,40 Euro, das teuerste 10,70 Euro. Dabei nehmen die meisten Zelte 10,60 für die Mass. Im Mittel liegen die Preise so bei 10,54 Euro. Das teuerste Zelt ist eine kleine Wurstbraterei, das billigste die Augustiner Festhalle der Brauerei sowie ein paar kleine Zelte (Schichtl, Haxnbraterei und Heinz). So haben sich die Bierpreise letzendlich um 3,11% erhöht. Die Metzgerstubn (das Zelt von Vinzenz Murr) fällt mit satten 6% Preissteigerung ordentlich aus dem Rahmen. Ebenso werden alle Softdrinks (wie Wasser, Limo, Spezi, etc) teurer. Dies ist besonders für Familien mit Kindern richtig ärgerlich.

Wiesntickets gewinnen
Jetzt ist es soweit. Die Stadt München (Veranstalter der Wiesn), verlost wieder Tickets für die offizielle Eröffnung im Schottenhamel Festzelt. Dazu werden für den Wiesnanstich 10x 2 Karten in der Ratsbox ausgelobt. Zu den Sitzplätzen gibts jeweils zwei Mass Bier und ein Hendl dazu. Mitmachen können alle Münchner/Innen ab 18 Jahren. Teilnahmekarten gibt es bei der Stadtinfo im Rathaus, Abgabeschluss ist Donnerstag, 16. Juni. Die Ziehung der Gewinner findet am Sonntag, 19. Juni beim Stadtgeburtstag statt. Lest auch den Überblick aller Verlosungen 2016 sowie die Infos zum Gewinnspiel der Stadt auf unserer Info-Seite 2015. Dort findet Ihr auch Antworten auf alle mögliche Fragen (FAQ). Viel Glück!

Oide Wiesn fällt aus
Da die Theresienwiese nur begrenzten Platz hat, muss die "Oide Wiesn" (Nostalgie-Areal) 2016 dem ZLF weichen. Einen Trost gibt es trotzdem. Das "Festzelt Tradition" dient heuer als Zelt zur Bewirtung der Messe-Besucher. Das Bierzelt wird dann tagsüber als Gastro-Zelt der Landwirtschafts-Ausstellung genutzt. Abends (ab 18.00 Uhr) soll es dann aber allen Wiesnbesuchern zur Verfügung stehen. In der zweiten Wiesnwoche, wenn das ZLF abgebaut wird, öffnet sich das Festzelt Tradition dann zur Wiesn hin und steht, zusammen mit einem kleinen Dorfplatz, ganztags allen Wiesnbesuchern zur Verfügung. Einen Wermutstropfen hat die Idee leider auch. Das Festzelt kostet Eintritt. Das ist ein echtes No-Go!

Landwirtschaftsfest ZLF 2016
Ja, ist es denn schon wieder soweit? Wie alle vier Jahre gastiert das Zentral- Landwirtschaftsfest heuer auf der Theresienwiese. Hier findet Ihr das Bayerische Bauernfest im Südteil der Festwiese. Das ZLF ist ein Mix aus Fachmesse und Landwirtschafts-Ausstellung für Verbraucher. Dabei bekommen die Besucher allerlei Aktionen und Unterhaltung geboten. So gibt es jeden Tag Themen- Schwerpunkte auf dem Gelände. Zudem informiert die Ausstellung zu einem zentralen Thema unter dessen Motto das Fest steht. Dabei kommen dann auch Familien mit Kindern auf ihre Kosten. Hier ist Tiere-streicheln ebenso angesagt wie Vorführungen in der grossen Arena. Das 126. Bayerisches Zentral-Landwirtschaftsfest findet in der ersten Wiesnwoche (also vom 17. bis 25. September 2016) parallel zum Volksfest statt und steht in diesem Jahr unter dem Motto "Landwirt-schaf(f)t Heimat".

Bayerische Bierkönigin 2016 - Sabine Anna Ullrich (Bayerischer Brauerbund) Bayerns neue Bierkönigin
Mittlerweile eine schöne Tradition ist, dass im Frühling die neue "Bayerische Bierkönigin" gekürt wird. Heuer nahm bereits zum 7. Mal eine Schönheit aus dem Freistaat auf dem Thron Platz. Zur neuen Repräsentantin wurde die 22jährige "Sabine-Anna Ullrich" aus Unterfranken gewählt.

Nach Casting und Online-Voting gings in München ins Finale. Hier mussten die Kandidatinnen dann ihr Bierwissen unter Beweis stellen. Denn neben Ausstrahlung und Charme muss eine Bierkönigin natürlich auch alles Mögliche zum Gerstensaft wissen. Ein Jahr lang geht es für "Sabine Anna" jetzt zu allen möglichen Events und Veranstaltungen, bis ihre Amtszeit dann im Frühling 2017 wieder endet. Mehr zur neuen Bayerischen Bierkönigin...

Neues von den Wirten
Bei den grossen Zelten gibt es dieses Jahr keine Änderungen . Der Marstall (Able) steht auch 2016 wieder am Eingang. Und auch die anderen grossen Wirte sind alle wieder mit dabei. Bei den kleinen Zelten ist der Kampf unter den Hendlbratereien vollens entbrannt. Die Hühnerbraterei "Heimer" muss gehen, die Hühnerbraterei "Poschner" kommt zurück und die Hühnerbraterei "Goldener Hahn" bleibt.

Auf gehts zum Frühlingsfest
Vom Freitag, 15. April bis Sonntag, 01. Mai ist auf der Theresienwiese wieder Gaudi, Fahr-Spass und an den Abenden "Wiesn-Party" angesagt. Denn dann ist die kleine Frühlings-Wiesn wieder zu Besuch auf den Festplatz. Auch 2016 kommen zum "Frühlingsfest München auf der Theresienwiese" über 100 Schausteller mit ihren Fahrgeschäften und Spielbuden. Neben Riesenrad und Karussells (für jedes Alter) sind auch heuer wieder zwei grosse Festzelte (Hippodrom, Bayernland) sowie zwei Biergärten vor Ort. Des Weiteren jede Menge Stände und Buden mit leckeren Schmankerln - von Fischsemmeln über Pommes, Brat- und Currywurst und bis zu internationalen Spezialitäten und Süsem gibt es mal wieder alles. Direkt danach gehen dann auch schon die anderen Münchner Volksfeste, Dorffeste, Dulten und Open-Air Festials in München los. Übersicht mit Terminen der Frühlingsfeste...

Special Firetage Festival TIPP
Mit den "Firetagen" feiert die "Freiwillige Feuerwehr München" 2016 Ihren 150. Geburtstag. Passend zu dem runden und denkwürdigen Jubiläum ist auf der Theresienwiese ein Mega-Event geplant. Dabei heizt Euch die Brandschutztruppe ordentlich ein. Zusammen mit den Partnern aus der Blaulichtszene (Polizei, Sanitäter, Notarzt aber auch ADAC, Bundeswehr, Bergrettung, etc) werden den Besuchern der Veranstaltung jede Menge spektakuläre Vorführungen und Aktionen zum Mitmachen geboten.

Von Crashs mit Autos (ADAC) über jeder Menge Feuer und Brände bis hin zu (nachgestellten) Einsätzen mit Tatütata und Spritzenwägen ist alles dabei. Sogar Helikopter der Bundeswehr und der Bergrettung sind vor Ort . Aber auch Klettertürme, Seilbahnrutsche, Erlebniswelten, div. Simulatoren, Nebel-Container (mit Wärmebildkameras), Defibrillatoren (auch zum Üben), Ziellösch-Aktionen, Erste Hilfe und Sicherheitskurse bis hin zu Hüpfburgen und Kinderschminken ist alles mit am Start.

Und das Beste - Für Besucher komplett kostenlos! Denn weder gibt es einen Eintritt noch kosten Euch die Vorführungen oder Aktionen zum Mitmachen etwas. Kurz - ein echter Knaller für Jung und Alt und ein toller Event für Gross und Klein. Für uns die ideale Veranstaltung für die ganze Familie und somit auch unser Tipp vom Team! Alles zu den Firetagen 2016 der Münchner Feuerwehr...

Kostenlose Tickets - Verlosung
2015 hatte die Stadt München nun auch mit einer Wiesnverlosung begonnen. Dabei gab es Tickets für die Ratsbox im Schottenhamel beim offiziellen Wiesnanstich zu gewinnen. Das Gewinnspiel soll auch heuer stattfindet. Wenn es soweit ist findet Ihr bei uns wieder aktuelle Infos und Termine. Dazu noch ein paar Tipps - Auf unserer Partnerseite gibt es Infos zur Ticket-Verlosung sowie FAQ zur Verlosung vom letzten Jahr. Ausser an den Terminen wird sich wohl nichts ändern. Die Infos und die FAQ zu dem Gewinnspiel gelten also weiterhin. Dabei beachten, dass eine Teilnahme bei der Ticketverlosung nur für Münchner/Innen möglich ist. Als Nachweis müsst Ihr Eure Adresse angeben.

Oktoberfestplakat 2016 der Stadt München (RAW) Aktuelles Plakatmotiv
Heuer erstrahlt das Oktoberfest in einem fröhlichen "Rosa". Zu sehen sind zwei feiernde Besucher vor dem traditionellen Riesenrad. Eine Mass Bier, eine Breze und ein Lebkuchenherz schweben als Ballons über deren Köpfen. Zum Schluss wurde die Collage noch mit einem Retro-Filter auf "Alt" getrimmt. Der Vintage-Look ist optisch nett und ansprechend. Zudem passt Retro natürlich auch thematisch gut zu einem über 200 Jahre alten Volksfest.

Diese weibliche Sichtweise haben wir zwei Mädels zu verdanken. Die beiden Studentinnen "Susanna Schneider" und "Linda Sophia Schultheis" studieren an der "Designschule München". Das Plakat wurde von einer Fachjury zum Gewinner des diesjährigen Plakatwettbewerbs gewählt. Mehr zum Plakat...

Verwendung des Plakats
Zum einen wird das neue Plakatmotiv auf die obligatorischen Plakate, Broschüren und Flyer zum Fest gedruckt. Des Weiteren werden mit dem aktuellen Motiv die offiziellen Souvenirs und Sammlerkrüge des Veranstalters (der Stadt München) dekoriert. Weitere Infos zum Motiv haben wir Euch unter "Plakat" zusammengeschrieben. Mehr zum Wettbewerb sowie die Bilder der Plätze 2 und 3 des Contests auf unseren Magazinen zum Wiesnplakat.

Plakat - Fazit vom Team
Wir lieben die Rosa Wiesn. Und so ist für uns das Plakat natürlich eine schöne (und längst fällige) Hommage an die schwule Wiesn-Community. So interpretiert, zeigt München damit seine Toleranz und Weltoffenheit. Ansonsten ist das neue Motiv einfach ein fröhlicher, rosa Mädchentraum. Also eine Hommage an unsere Helden der Kindheit "Barbie und Ken". Passt ebenso und ist ebenso nett...

Ein Wermutstropfen bleibt aber auch beim Design 2016. Auch heuer sind die drei "BBH Symbole" (Bier, Breze und Herz) auf dem Plakat. Aus irgendeinem nicht nachvollziehbaren Grund müssen die Drei immer mit dabei sein. Ist das Volksfest für die Designer nicht anders dargestellbar. Oder ist BBH eine Vorgaben der Jury? Wie auch immer... in jedem Fall werden wir seit vielen Jahren immer wieder und jedes Jahr aufs Neue damit beglückt. Naja, vielleicht klappts ja im nächsten Jahr auch mal "ohne".


Wiesnticker 2015
Trends, News und Neuheiten - Newsticker von der Theresienwiese

Die neuen Bierkrüge sind da!
Ab sofort könnt Ihr die neuen Sammler-Krüge bestellen! Die "offiziellen Masskrüge" wurden jetzt auch vorgestellt und werden jetzt durch den Hersteller ausgeliefert. Die sogenannten "Wirtekrüge" wurden bereits vor ein paar Wochen präsentiert. Somit sind alle aktuellen Bierkrüge ab sofort bei uns im Shop erhältlich. Für mehr Infos und zum Bestellen klickt auf das jeweilige Bild in der folgenden Bildleiste.

Unternehmen können die Wiesnkrüge beim Firmen-Service des Wiesnteams ordern...
Sammler können die neuen Oktoberfestkrüge bei unserem Sammler-Service anfragen...

Wiesn 2015 - Oktoberfestkrug ohne Zinndeckel

Sammlerkrug 2015
(Bierkrug ohne Deckel)
Für 16,- Euro im Shop
Oktoberfest 2015 - Neuer Oktoberfestkrug mit Deckel - Bierkrug mit Zinndeckel

Oktoberfestkrug 2015
(Krug mit Zinndeckel)
Für 32,- Euro im Shop
Wirtekrug 2015 - Bierkrug der Oktoberfest Wirte - Salzlasurkrug ohne Zinndeckel

Neuer Krug der Wirte
(Modell ohne Deckel)
Für 22,- Euro im Shop
Wirtekrug 2015 - Bierkrug der Oktoberfest Wirte mit Salzlasur und Zinndeckel

Wirtekrug 2015
(Bierkrug mit Deckel)
Für 34,- Euro im Shop

Aktuelle Krugpreise
Der "Klassiker", Wiesnkrug 2015, (Jahreskrug der Stadt München) wird dieses Jahr etwas teurer geworden. So kosten die beiden offiziellen Oktoberfestkrüge der Stadt jeweils 1,- Euro mehr. Der Krug ohne Deckel kostet heuer somit 16,- Euro. Und der Sammlerkrug mit Zinndeckel kommt auf 32,- Euro. Der diesjährige Festkrug der Wiesn-Wirte kostet weiterhin 22,- Euro (ohne Deckel). Der Wirtekrug mit Zinndeckel ist ebenfalls 1,- Euro teurer geworden und kostet somit dieses Jahr dann 34,- Euro.

Somit haben wir zwar eine kleine Preiserhöhung bei den Wiesnkrügen. Dennoch bleiben diese weiterhin bezahlbar. Und für die Qualität (deutsche Handarbeit) sind die Preise wirklich sehr fair.

O'zapft is - Offizieller Wiesn-Anstich
Den "Startschuss" zum Feiern kennen wohl alle Münchner. Denn seit je her findet der offizielle Anstich am Eröffnungstag statt. Dieses Highlight im Kalender findet jedes Jahr - pünktlich wie die Maurer - um Punkt 12.00 Uhr statt. Erst wenn Münchens OB das erste Fass im Schottenhamel angezapft hat und der weltbekannte Ausruf "O'zapft is" erklingt, geht die Party auf der Theresienwiese dann auch los.

Selbst und "live" gesehen haben die meisten den Schlegel schwingenden OB freilich noch nicht. Die Anzapfbox ist jedes Jahr mit Presse, TV und Promis gut gefüllt (Box ist auch nicht gerade riesig). Und selbst wer am Eröffnungstag im Schottenhamel-Zelt sitzt, sieht vom Anstich selbst meist nichts. Denn es gibt, anders als in den Fussball-Stadien, keine Live-Übertragung auf Grossbildleinwand o.ä. So bleibt "Normalsterblichen" eigentlich nur, das traditionelle Ritual am Fernseher (BR) mitzuverfolgen.

Kostenlose Tickets zum Anstich - Seid dabei! FREE
Die Stadt München sorgt heuer für einen "bunten Mix". Als Veranstalterin der Wiesn, vergibt sie heuer zwei kostenlose Tische in der Ratsbox sowie Freibier und Hendl an Münchner Kindl. Wer hier sitzen darf? Das entscheidet das Los. Denn die Stadt verlost heuer 10 x 2 Karten für die Ratsbox beim Wiesnanstich. Also machts mit und holt Euch die kostenlosen Tickets!

Bei der Verlosung der "Wiesn-Tickets 2015" können alle Münchner/Innen (Hauptwohnsitz in der Stadt) ab 18 Jahre mitmachen. Die Wiesnverlosung geht vom 01. bis 11. Juni. Teilnahmekarten gibt es bei der Stadtinformation im Rathaus (Marienplatz). Alle Infos zum Gewinnspiel auf "Oktoberfest2015.de" (unter Verlosung). Dort findet Ihr auch Antworten auf häufige Fragen (FAQ) - FAQ zur Wiesnverlosung...

Preiserhöhungen in Sicht!
Bald bekommen wir die neuen Bier- und Getränkepreise für die Wiesn 2015. Eins scheint aber schon sicher - auch heuer steigen die Bierpreise in München. Denn neben höherem Aufwand bei Aufbau, Energie und Sicherheit (Security) wird auch der neue Mindestlohn an den Preissteigerungen teilhaben. Seit Januar dieses Jahres gelten mind. 8,50 Euro für Beschäftigte. Und der Mindestlohn gilt auch für Wirten und Beschicker der Volksfeste. So können sich, neben den Bierpreisen, in diesem Jahr auch die Preise für die Fahrgeschäfte erhöhen. Zumindest einige Schausteller werden hier wohl anziehen.

Und auch die Preise für die Bierkrüge (Sammlerkrüge der Stadt) werden heuer wohl um 1,- bis 2,- Euro angepasst. Dies ist zumindest naheliegend. Denn immerhin waren die Preise für die offiziellen Oktoberfestkrüge die letzten drei Jahre (2012 -2014) konstant. Noch sind die Preiserhöhungen nicht sicher. Denn offiziell wurde noch nichts bekanntgegeben. Vielleicht werden wir ja positiv überrascht und die Preise auf dem diesjährigen Oktoberfest bleiben wie gehabt. Ansonsten bleibt als Fazit... Auch wenn alles teurer wird - die gute Laune und das Feiern lassen wir uns damit sicher nicht vermiesen!

Bayerische Bierkönigin 2015 - Marlene Speck (Bayerischer Brauerbund) Bayerns Bierkönigin
Nein, direkt mit dem Oktoberfest hat die neue bayerischen Bierkönigin nichts zu tun. Dennoch ist die Wahl der neuen Amtsinhaberin immer eine Meldung wert. Denn schliesslich wird die vom "Bayerischen Brauerbund e.V." frisch gekürte Queen in den nächsten Wochen und Monaten das bayerische Bier in der ganzen Welt repräsentieren. Und Bier ist auch bei der Wiesn ein

Dafür durchlaufen die mehr als 60 Bewerberinnen gleich mehrere Votings. Neben einem Casting und dem Online-Voting heisst es dann im Finale, sich einer (Fach-) Jury und dem Münchner Publikum zu stellen. Hier werden dann, neben gutem Aussehen und Sympathie, u.a. auch fundiertes Fachwissen rund ums Thema "Bier" verlangt. Mehr zur Bayerischen Bierkönigin...

Gewonnen hat heuer die 25-jährige Starnbergerin Marlene Speck (Bild Brauerbund). Die Studentin braut nebenbei als Hobby auch noch Bier selbst. Mehr zur neuen Queen sowie Bilder vom Finale findet Ihr in dem Special zur "Bayerischen Bierkönigin" auf unserer Partnerseite (externes Magazin).

Keine Abendreservierung?
Was ist hier denn los? Auf den Webseiten der Wiesnwirte sind durch die Bank keine Reservierungen an den Abenden und an den Wochenenden möglich. Freie Tische bzw. Plätze werden im Web aktuell nur für unter der Woche und zur Mittagszeit (Mittagswiesn) angeboten. Die ganz besonders begehrten Tische am Abend und Reservierungen an den Wochenenden sind im Web nicht auswählbar. Werden diese nur noch intern und an Stammgäste vergeben? Online können Neukunden zu den o.g. Zeiten zumindest nicht buchen. So bleibt allen Neukunden und Erstbesteller derzeit nur eine Fax-Anfrage oder ein Anruf bei den Hotlines bei den Reservierungsbüros der Wirte. Die Büros kümmern sich um die Vergabe der Plätze und organisieren die Tischreservierungen. Alle Hotlines der Wiesnwirte...

Oktoberfestplakat 2015 München (RAW) Aktuelles Plakatmotiv
Die Wiesnmass ist ein beliebtes Accessoire auf der Wiesn, das auch immer wieder auf den Plakaten verewigt wird. Und auch heuer steht der Krug wieder im Mittelpunkt des Interesses.

Der Münchner Designstudent "Moritz Breitenhuber" hat den bayerischen Bierkrug als typografische Kollage dargestellt, die aus den Buchstaben des Wortes "Oktoberfest" gebildet wird.

Weitere Infos bei unseren Neuheiten unter "Plakat". Mehr zu dem Design- Wettbewerb, dem Plakatmotiv und seinen Einsatz findet Ihr in einem Special zum "Oktoberfestplakat 2015 (Link auf Partnerseite)...

Das Wiesnplakat wurde vorgestellt
Noch liegt der Anstich in weiter Ferne. Und auch sonst sind Neuheiten bisher eher spärlich gesät. Ein erstes Wiesnfeeling erhalten wir traditionell im Februar. Denn da wird das neue Plakat vorgestellt. Das Motiv wird durch einen Wettbewerb ermittelt und findet jedes Jahr vielfältigen Einsatz. So wird es nicht nur als Plakat gedruckt, sondern kommt ebenso auf die aktuellen Info-Broschüren zur Wiesn 2015.

Seinen wichtigsten Einsatz hat das Plakat jedoch auf den offiziellen Souvenirs 2015. Denn nur wo das aktuelle offizielle Motiv drauf ist, steckt auch ein offizielles Wiesnsouvenir dahinter. Mit der bekannteste Vertreter ist hier, neben Fashion wie Shirts und Sweater, der "Jahreskrug der Stadt München" (den Meisten sicher besser bekannt als "Oktoberfestkrug" bzw. "Wiesnkrug".

Jährliche Neuheiten
Das Oktoberfest pflegt so manche schöne Tradition. So wird uns bereits zu Jahresbeginn (Februar) das neue Plakatmotiv für das diesjährige Oktoberfestplakat vorgestellt. (Heuer hat das Plakat den Namen "Bavaria".) Mitte des Jahres werden dann die neuen Bierpreise und Getränkepreise für die Wiesn 2015 festgelegt. Ebenfalls "fester Brauch" ist dabei die stetige Steigerung der Preise geworden. So erwarten wir bei den Bierpreisen auch 2015 wieder eine Preissteigerung. Als Argument wird dabei wohl vor allem der Mindestlohn herhalten müssen. Denn seit Januar 2015 gilt ein Mindestlohn von 8,50 Euro pro Std für alle Beschäftigten (Und dies gilt auch für Volksfeste).

Countdown
Als nächstes verkündet die Stadt München (als Veranstalter des Volksfests) dann die vielen grossen und kleinen Neuheiten bei den Fahrgeschäften, Marktbuden oder auch bei den Wirten und Festzelten, etc. Dieser Termin ist spätestens Ende Juli bzw. Anfang August. Dabei werden dann auch gleich die neuen Logo-Souvenirs (wie T-Shirts, Sweater, Taschen, etc.) vorgestellt. Diese kommen dann kurz vor dem Anstich auf den Markt. Eine Sonderstellung hingegen nimmt jedes Jahr der offizielle Jahreskrug zum Oktoberfest ein. Dieser wird erst Ende August vorgestellt (Krugvorstellung) und Anfang September ausgeliefert. Ab dann kann der Sammlerkrug (wurde als Wiesnkrug bzw. Oktoberfestkrug bekannt) erst gekauft werden. Und am 19. September, Punkt 12.00 Uhr, heisst es dann wieder "O'zapft is!":


Wiesnticker 2014
2014 hat sich einiges auf dem Oktoberfest geändert. Auch Dinge die sich sonst nur alle Jubeljahre ereignen fallen dieses Jahr alle zusammen. Lest dazu die wichtigsten News aus dem Wiesnticker...

Wiesn Endspurt
Zwei Wochen Party sind fast vorbei. Bereits vor Ende steht fest - heuer gings den Münchnern nass nei. Und koid wars. An eine Rekordwiesn denkt zumindest niemand mehr. Umso freudiger wird das sonnige Wetter für das letzte verlängerte Wochenende erwartet. Hier werden dann noch einmal wahre Besucherströme erwartet. Der Ansturm geht bereits am Donnerstag Nachmittag los, so dass die Zelte wohl auch schon recht früh wegen Überfüllung dicht machen werden. Gehts also früh genug raus.

Am Sonntag Mittag verabschiedet sich das Oktoberfest wieder mit dem traditionellen "Böllerschiessen" auf den Stufen der Bavaria. Dies ist übrigens kein Feuerwerk (wie wir neulich gefragt wurden), sondern ein feierliches (grosses) Salut-Schiessen. Dieses findet traditionell am letzten Wiesnsonntag zum Abschluss des "Oktoberfest-Landesschiessens" statt. Alle Wiesntermine...

Wiesnhits 2014
Jedes Jahr wieder ein heiss diskutiertes Thema ist die Frage nach dem diesjährige Wiesnhit? Welches Lied wird in den Zelten rauf und runter gespielt? Was bringt die Party-Gemeinde zum Kochen? Dieses Jahr ist ohne Zweifel "Helene Fischer" die Queen der (inoffiziellen) Wiesn-Hitparade. Ihr Hit "Atemlos durch die Nacht" ist für die meisten Besucher der Wiesnhit 2014 und der ideale Stimmungsmacher für die Party in den Zelten.

Dicht gefolgt von dem Ohrwurm der Fussball WM 2014 in Brasilien. Auch "Andreas Bourani" mit seinem "Ein Hoch auf uns, auf dieses Leben" wird in den Oktoberfestzelten sehr oft gespielt. Aber auch "Brenna tuats guat" von "Hubert von Goisern" liegt in der Gunst der Wiesnfans richtig weit vorne.

Eher als Aussenseiter gestartet aber dennoch wacker mit dabei sind die Jungs von "Blue Bastard". Entstanden ist der Titel "Mia san Mia" als Antwort auf Schmähungen in den Medien bei denen das Oktoberfest als "Münchner Ballermann" verunglimpft wurde. Das konnten die Burschen so natürlich nicht stehen lassen und texteten kurzerhand eine Lobes- und Liebeshymne auf ihr geliebtes Heimatfest. Recht so! Zeigts den Miesmachern den (wahren) Charme und Charakter der Wiesn!

Wiesn Jubiliare
Grund zur Freude hatten diese Woche alle Schausteller, Wirte und Standlbesitzer die ein rundes Jubiläum auf dem Oktoberfest feierten. Wie jedes Jahr wurden die Jubilare dafür besonders geehrt. Dabei gabs heuer besonders viele "silberne" Jubliare. Dazu zählten u.a. Sika Agtsch (25 Jahre Pfeilwerfen), Michael Courtney (25 Jahre "Feuer und Eis"), Josef und Birgit Rohrer (25 Jahre Souvenirs und Andenken), Familie Inselkammer (25 Jahre im "Armbrustschützenzelt"), Hanns Werner Glöckle und Stephanie Rollwagen (25 Jahre "Glöckle Wirt") und Tenorhornist "Siegfried Kaiser", der mittlerweile bereits seit 25 Jahren für Live-Musik in der "Krinoline" sorgt.

Kampf um den Wiesngast
Manch einer kann sich sicherlich noch an die "guten" alten Zeiten erinnern. Damals musste man sich nach Schankschluss schnellstmöglichst um ein Taxi bemühen. Es war ein regelrechter Kampf ein freies Beförderungsmittel für die Heimfahrt zu ergattern. Heutzutage hat sich dieser "Kampf" fast schon umgedreht. Jetzt heisst es für die Taxler mit Rikschas, privaten Fahrdiensten (wie Uber) und jeder Menge Schwarzfahrern zu konkurrieren. Vor allem zur Wiesnzeit sind diese alternativen und inoffiziellen Fahrdienste eine harte Konkurrenz für Münchens Taxifahrer. Und der Kampf um die Fahrgäste führt rund ums Festgelände teils zu geradezu chaotischen Zuständen auf den Strassen. Dies gipfelte in den vergangenen Wochen in mehreren Unfällen, bei dem einer sogar tödlich ausging.

Uber & Co
Ist Euch auch schon aufgefallen, dass zur Wiesnzeit rund ums Festgelände wildfremde Menschen einfach in Euer Auto einsteigen wollen? Als Übeltäter wurde Uber & Co ausgemacht. Bei dem "Privatfahrten-Vermittler" können Fahrgäste übers Internet private Autofahrer als Taxiersatz buchen. Hinzu kommen noch allerlei private Schwarzfahrer die einfach am Strassenrand Leute aufsammeln und diese dann ins Hotel oder zur nächsten Afterwiesnparty fahren. Das Ganze natürlich nicht aus Nächstenliebe sondern gegen einen angemessenen Obulus. Ist der Fahrgast zu knauserig oder hat er gar kein Geld mehr im Sackl, fliegt er an der nächsten Kreuzung einfach wieder raus.

Wiesnwetter
Der Wiesnwetter lässt uns heuer ziemlich im Stich. Es ist zu kalt, zu nass und zu unbeständig. Und so wirds heuer auch nichts mit neuen Besucherrekorden. Denn bereits zur Halbzeit war ersichtlich, dass die Besucherzahlen der Wiesn 2014 nicht mit den Vorjahreszahlen mithalten können.

Auch das vorhergesagte sonnige Wetter in der zweiten Woche und das verlängerte letzte Wochenende können da wohl nicht mehr allzu viel reissen. Dennoch hoffen wir natürlich weiterhin auf einen goldenen Herbst mit ein paar schönen, sonnigen Tage für einen gemütlichen Wiesnbummel. Der guten Stimmung in den Zelten tut das miese Wetter aber keinen Abbruch. Die Stimmung ist am Kochen und die Besucher haben allerbeste Party-Laune!

Offizieller Anstich
Heuer präsentiert die Wiesn allerlei Neuheiten. Neben einem neuen Wiesnchef (Josef Schmid) und einem neuen Wiesnstadtrat (Georg Schlagbauer) auch einen Neuling beim Anzapfen. So hat der langjährige (Ex-) OB "Christian Ude" neben dem Bürgermeisteramt auch Schlegel und Wechsel an seinen Nachfolger "Dieter Reiter" abgegeben.

So durfte Reiter 2014 zum ersten Mal als Münchens Oberbürgermeister das erste Fass anzapfen. Dies vor den Augen der Weltöffentlichkeit. Denn der offizielle Wiesnanstich wird via TV und Internet weltweit ausgestrahlt. Gleich bei seinem ersten Auftritt meisterte er diese Aufgabe mit Bravur. Er brauchte passable 4 Schlägen (davon 3 echte und ein Sicherheitsschlag). Stellt sich die Frage, wie lange Reiter für den Auftritt geübt hat. Denn Christian Ude, der zum Ende seiner Karriere die Angelegenheit lässig mit 2 Schlägen absolvierte, benötigte seinerzeit bei seinem ersten Anzapfen doch noch einige mehr. Wir gratulieren dem OB zum gelungenen Start und freuen uns alle auf ein schönes und friedliches Oktoberfest! Alle weiteren Termine 2014...

Oktoberfestkrüge kaufen
Ab wann kann man die neuen Oktoberfestkrüge kaufen? Die neuen Wirtekrüge 2014 sind bereits erhältlich. Wie jedes Jahr müsst Ihr bei den offiziellen Jahreskrügen der Stadt noch ein wenig Geduld haben. Diese werden vom Hersteller erst Ende August bzw. Anfang September ausgeliefert.

Wer einen der OkKtoberfestkrüge 2014 kaufen will, klickt auf das jeweilige Bild. So kommt Ihr direkt zu der entsprechenden Unterseite im Oktoberfest- und Krugshop München...

Wiesn 2014 - Oktoberfestkrug ohne Zinndeckel

Neuer Sammlerkrug
(Bierkrug ohne Deckel)
Oktoberfest 2014 - Neuer Oktoberfestkrug mit Deckel - Bierkrug mit Zinndeckel

Oktoberfestkrug 2014
(Version mit Deckel)
Wirtekrug 2014 - Bierkrug der Oktoberfest Wirte - Salzlasurkrug ohne Zinndeckel

Festkrug der Wirte
(Modell ohne Deckel)
Wirtekrug 2014 - Bierkrug der Oktoberfest Wirte mit Zinndeckel

Wirtekrug 2014
(Bierkrug mit Deckel)

Der neue Wirtekrug 2014
Seit 2002 hat der offizielle Sammlerkrug der Stadt München einen Partner an seiner Seite. Seitdem begeistert der "gemeinsame Festkrug der grossen Wiesnwirte" (kurz Wirtekrug) mit nostalgischen Motiven gleichermassen Bierkrug-Sammler und Wiesnfans. Und auch dieses Jahr gibt es wieder ein historisches Motiv auf dem neuen Bierkrug der Wiesnwirte zu bewundern.

Den Krug, der Ende Juli der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, ziert heuer der "Steyrer Hans". Der Metzger und Gastwirt war zu seiner Zeit weit über seine bayerische Heimat hinaus wegen seiner enormen Kräfte als "bayerischer Herkules" bekannt. Heuer wird ihm aber aus einem anderen Grund gedacht.

Der Wiesnwirt zog es damals zu seinem ersten Oktoberfest nämlich mit Mann, Maus und halben Hausstand aufs Festgelände. Kurz gesagt - der Steyrer Hans zog prachtvoll mit geschmückten Kutschen und allem drum und dran auf das Oktoberfest. Er gilt deswegen heutzutage als inoffizieller Erfinder des Wirteeinzugs. Mehr zum neuen Wirtekrug...

Aktuelle Bierkrüge kaufen
Ab Anfang August sind die neuen gemeinsamen Festkrüge der Oktoberfestwirte (kurz "Wirtekrüge") im Oktoberfestshop und im Krugshop zu bekommen. Direktlinks zu den "Oktoberfestkrügen der Wirte"...
Handyempfang auf dem Oktoberfest
Das Smartphone gehört auch auf dem Oktoberfest dazu. Wie will man sich schliesslich mit Freunden verabreden. Heutzutage landen dazu die Fotos von der Wiesnparty direkt im Web, wird gepostet, getwittert, etc. Kein Wunder also, dass es dann irgendwann einmal heisst "Keinen Empfang".

Die Netzbetreiber haben zwar in den vergangenen Jahren mit zwölf temporären Mobilfunk-Masten, das mobile Treiben auf der Wiesn ganz gut unterstützt, sind jetzt jedoch an ihre Grenzen geraten.

Da es auch wegen der gesetzlich vorgeschriebenen Grenzen bei den Strahlenwerten keine Luft mehr nach oben gibt, musste jetzt eine neue Idee her. Abhilfe soll nun eine Umstrukturierung schaffen. Dabei sollen nun anstelle der zwölf Mobilfunk-Masten 42 auf der Wiesn verteilte Mobilfunkstandorte zum Einsatz kommen. Diese sind dann unterirdisch per Glasfasernetzwerk verbunden. Zum Einsatz kommt die neue Technik jedoch erst zur Wiesn 2015. Dieses Jahr klappt der Umbau nicht mehr.

Wiesn-Ordner zukünftig mit Ausweis unterwegs
Der Job des Wiesnordners wird nicht nur von vielen Wiesnbesuchern recht zwiespältig betrachtet. Auch die Polizei und das KVR beäugeln die Mitarbeiter der privaten Sicherheitsdienste, die in den Festzelten für Ordnung sorgen sollen, mit Skepsis.

Zum Hintergrund - Die Security-Firmen müssen ihre Mitarbeiter nämlich anmelden und überprüfen lassen. Wer bei den Zuverlässigkeits- und Sicherheitsprüfungen durchfällt, darf eben nicht als Wiesn-Ordner arbeiten.

In der Vergangenheit erwies sich die Überprüfung der Ordner jedoch für die Mitarbeiter des KVR als schwierig. Denn die Ordner hatten schlichtweg keine Ausweise dabei. Und so konnte nicht überprüft werden, ob denn wirklich die gemeldeten Mitarbeiter anwesend waren.

Dem will Kreisverwaltungsreferent "Wilfried Blume-Beyerle" nun entgegenwirken. Auf der Wiesn 2014 müssen die rund 1000 Security-Mitarbeiter nun einen Ausweis mit amtlichem Siegel der Stadt gut sichtbar an der "Aussenkleidung" tragen.

Zudem wird in der Oktoberfestverordnung fest verankert, dass die Sicherheitsfirmen nur gut geschultes Personal für den Wiesn-Dienst einsetzt. Die Ordner müssen also "in rechtlicher und fachlicher Hinsicht geschult, körperlich geeignet sowie der deutschen Sprache mächtig" sein.

Nach Aus fürs Hippodrom
Jetzt ist es amtlich... Krätz-Tochter Stefanie übernimmt das "Andechser am Dom". Mit dem Gerichtsurteil wegen Steuerhinterziehung kam für Gastronom Sepp Krätz das Aus auf dem Oktoberfest. Sein beliebtes Wiesnzelt, das "Hippodrom", wird deshalb heuer nicht mehr aufgebaut.

Und auch die anderen Gastro-Betriebe bzw. die Konzessionen wurden teils entzogen. Die kleine Version des Festzelts, die seit nunmehr über fünf Jahren auf dem Frühlingsfest gastiert, übernahmen deshalb bereits Ehefrau (Tina Krätz) und Schwester (Johanna Barsy).

Gegen die Wegnahme der Konzession für das "Andechser am Dom" legte Sepp Krätz Einspruch ein. Das bayerische Verwaltungsgericht hat jetzt aber die Klage im Eilverfahren abgeschmettert. Und auch bei dieser Wirtschaft ist die Familie zur Stelle. Krätz-Tochter Stefanie wurde von der Andechser Klosterbrauerei als Geschäftsführerin bestätigt.

Für Stefanie ist dies nach der Waldwirtschaft das zweite Lokal ihres Vaters, das sie geschäftsführend übernimmt.

Aufbau auf der Theresienwiese beginnt
Noch sind es über zwei Monate bis es wieder heisst "O'zapft is". Auf der Theresienwiese ist das Oktoberfest jedoch bereits präsent. Hier beginnt bereits ab dem 14. Juli der Aufbau des grössten Volksfests der Welt. Den Anfang machen dabei traditionell die grossen Festhallen.

In den nächsten Wochen folgen die weiteren Festzelte, Marktstandl und Fahrgeschäfte. Während der Zeit ist das Gelände wieder als Grossbaustelle deklariert und wird eingezäunt. Anwohner und alle weiteren Münchner müssen bis Wiesnstart jedoch keine grossen Umwege in Kauf nehmen. Die Stadt hält ausgeschilderte Wege übers Gelände für ein schnelles Überqueren frei.

Details zum Aufbau und späteren Abbau sowie ein Plan mit den eingezeichneten Wegen findet Ihr auf unserer Partnerseite "www.Oktoberfest2014.de". Lest alles Wichtige zum Wiesnaufbau...

Die neuen Bierpreise
Für viele Wiesnbesucher eine wichtige Frage "Wie tief muss heuer für die Mass Bier in die Tasche gegriffen werden?". Anfang Juni wird das Geheimnis dann traditionell gelüftet. Und auch heuer steigen die Preise leider wieder.

2014 hat es der Bierpreis geschafft - er hat die 10-Euro-Marke gesprengt. Auf dem Festgelände zahlt man heuer in den Festzelten zwischen 9,70 Euro und 10,10 Euro. Damit hat sich der Bierpreis um durchschnittlich 2,58 Prozent erhöht.

Und auch bei den alkoholfreien Getränken dreht die Preisschraube heuer nach oben. So legt man für den Liter Tafelwasser 7,71 Euro, für Spezi 8,90 und für Limonade 8,51 Euro auf den Tisch.

Wechsel bei den Festzelten
Die Wiesn hat sich im Laufe der Jahrzehnte verändert. Dennoch ist ein Wechsel bei den Festzelten ein eher seltenes Phänomen. Zumindet bei den grossen Zelten. 2014 verschwindet aber nicht nur der Wirt des Hippodroms, sondern das Hippodrom gleich mit. Und somit endet die Geschichte des Zelts nach 111 Jahren Wiesngeschichte. Sepp Krätz brachte es auf 20 Jahre Anwesenheit auf dem Fest.

Bei den kleinen und mittleren Wiesnzelten hingegen wechselte in den letzten Jahren öfters der Wirt und verschwanden Zelte und tauchten neue Zelte auf. So auch 2014. Somit können wir das "Marstall Festzelt" und die "Kalbsbraterei" als Neuzugänge wilkommen heissen, während die "Kalbs Kuchl" und das "Hippodrom" leise Ade sagen.

Zwei Personalwechsel
Nachdem die Wahl München einen neuen Oberbürgermeister beschert hat, hiess es, auch die Stelle des "Wirtschaftsreferenten" neu zu besetzen. Da der Inhaber dieses Amtes auch gleichzeitig als Chef des Oktoberfests fungiert wollen wir diesen Personalwechsel hier auch erwähnen. Gleichzeitig wurde übrigens auch der Posten des sog. "Wiesn-Stadtrats" neu besetzt.

Zwei Posten, die in der Vergangenheit von der SPD besetzt wurden, gingen nun in CSU-Hand über.
Der 2. Bürgermeister "Josef (Seppi) Schmid" übernimmt somit auch den Posten des "Wiesn-Chefs". Diesen hatte jahrzehntelang "Gabriele Weishäupl" und danach für zwei Jahre "Dieter Reiter" inne.
Nachdem Reiter im März zum OB gewählt wurde war diese Stelle wieder frei. Parallel übernahm "Georg (Schorsch) Schlagbauer" den Posten des neuen Wiesn-Stadtrats. Er ist damit Nachfolger des bisherigen, langjährigen "Wiesnstadtrat Helmut Schmid" der 2015 seinen 70ten Geburtstag feiert.


Anzeige
Anzeige


Quelle Bilder und Infos:
Plakat und Lageplan der Stadt München (RAW), Bilder Bierkrüge (Oktoberfestkrüge der Jahre) von den jeweiligen Herstellern, Bilder der "Bayerische Bierkönigin" vom Bayerischen Brauerbund e. V. Weitere Bilder sowie alle Infos und Texte vom Wiesnteam sowie von Dirndlteam und Trachtenteam (und den jeweils beteiligten Partnern). Souvenirs, Geschenke und Andenken vom Wiesnshop (Wiesnshop.eu) sowie den jeweils beteiligten Partnern und deren Partner-Shops. Barometer der TAM (Stadt München)
Anzeige - Oktoberfest Portal

Anzeige

Anzeige - Oktoberfest Portal
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige - Dirndl und Trachten

Anzeige - Dirndl und Trachten

Anzeige - Dirndl und Trachten
Anzeige
Anzeige
     
Home | Aktuell | Neuheiten | Wiesninfo | Schausteller | Service | Quiz | Bilder | Spass | Sitemap | Impressum | Disclaimer
Kinder | Handicap | Rosarot | Singles | Touristen | Brotzeit | Tracht | Tradition | Dialekt | Archiv | Team | Kontakt | Werbung

Oktoberfest Portal - Das Portal zur Münchner Wiesn... Unsere Seite Oktoberfestportal München ist Mitglied beim Wiesnteam
Powered by Muenchens.net, Munich Design und Kaffeepause Text & PR - Mit freundlicher Unterstützung von Caico und @Net
Keine Haftung für Links. Alle Namen und Marken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber © Copyright - alle Rechte vorbehalten
Party | Dirndltrends | Familien Tipps | Flirten | Geschenke | Dirndl kaufen | Gratis Service | Andenken Shop | Trends | München
Münchenshop | Gay Termine | Trachtenshop | Plakat | Wiesn Mobil | Fun & Gaudi | Infos | Tipps | Trachtenhosen | Neue Dirndl
Souvenirs | Bierkrüge | Mode | Newsticker | Rätsel | Fotos | Mittagstisch | Öko Tipps | Klatsch & Tratsch | Wiesn Shop | Styling